Tempelhofer Park in Berlin

Fraktionen im Abgeordnetenhaus uneins Kompromiss zum Tempelhof-Gesetz wackelt –Das Berliner Abgeordnetenhaus wollte sich nach außen hin stark und geschlossen zeigen und den Bürgern einen Gesetzentwurf zum Tempelhofer Feld vorlegen – als Alternative zur Initiative „100% Tempelhofer Feld“. Doch daraus wird wohl nichts. Berliner Zeitung, 11.3.2014

Tempelhof-Fans machen mobil –Am 25. Mai stimmen die Berliner Bürgerinnen und Bürger über die Randbebauung des früheren Flugfeldes ab. Am gleichen Tag wird auch das neue Europaparlament gewählt. Die Initiatoren des Volksbegehrens hoffen deshalb auf einen Sieg für ihr Anliegen. Berliner Zeitung, 11.2.2014

Volksbegehren mit 185.211 gültigen Unterschriften zustande gekommen!Bürgerinitiative 100% Tempelhofer Feld erwartet Volksentscheid zur Europawahl am 25. Mai 2014. Weitere Informationen unter: www.thf100.de



Nach Erfolg des Volksbegehrens: Senat warnt vor „100 Prozent Stillstand“ in Tempelhof –Nach dem Erfolg des Volksbegehrens gegen eine Bebauung des einstigen Tempelhofer Flugfeldes wirbt die Berliner Landesregierung für neue Wohnungen. Und verrät, bis wann ein Termin für die Abstimmung stehen soll. Der Tagesspiegel, 28.1.2014

Bausenator Müller legt sich bei neuer Landesbibliothek fest –Es ist ein weites Feld – das Tempelhofer Feld und die Frage, ob und wie es teilweise bebaut werden soll. Bausenator Michael Müller (SPD) legt sich nun bei den vorgelegten Entwürfen zur neuen Zentral- und Landesbibliothek fest – und trifft damit eine wichtige Vorentscheidung. Berliner Zeitung, 10.1.2014

Mit Flatterband gegen Neubauten –Die Initiative 100 Prozent Tempelhofer Feld hat in einer symbolischen Aktion das Areal, dass der Senat auf dem Tempelhofer Feld bebauen will, mit Absperrband markiert. Sie startet damit in den Endspurt ihres Volksbegehrens. Berliner Zeitung, 14.12.2013

Mehrheit will Wohnungen auf dem Tempelhofer Feld –Überraschende Wende im Streit um die Zukunft des Tempelhofer Feldes: Während eine Bürgerinitiative Unterschriften gegen die geplante Randbebauung des stillgelegten Flughafens sammelt, zeigt eine Umfrage, was die Berliner darüber denken: 59 Prozent unterstützen die Pläne für eine Bebauung und neue Wohnungen im Zentrum. Berliner Zeitung, 29.11.2013

Neubaupläne Mieten auf Tempelhofer Feld zu hoch –Die Wohnungen auf dem Tempelhofer Feld sollen auch für Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen geeignet sein. Das hat Bau-Staatssekretär Gothe bei einer Diskussionsveranstaltung am Donnerstagabend bekräftigt. Gegen die Bebauungspläne gibt es jedoch Widerstand. Berliner Zeitung, 28.11.2013