Tempelhofer Park in Berlin

Tempelhofer Park

Neun Millionen Euro für nie umgesetzte Pläne
Die Planungen fürs Tempelhofer Feld haben Millionen gekostet. Durch den Volksentscheid sind sie nutzlos. Einen großen Teil der Kosten hätte man sich sparen können, kritisiert die Opposition nun. Der Tagesspiegel, 11.7.2014

Wie die Zukunft des Flughafens Tempelhof aussehen könnte
Jahrelang verhinderte die Bread & Butter andere Pläne für das ehemalige Flughafengebäude in Tempelhof. Nun zieht sich die Modemesse offenbar teilweise zurück – das setzt viele Ideen für die Nutzung des Baus frei. Der Tagesspiegel, 9.7.2014

Nach der Tempelhof-Entscheidung: Auf dem Tempelhofer Feld ist nicht alles verboten
Wie geht’s weiter nach der Tempelhof-Entscheidung? In unserer neuen Reihe mit Beiträgen zur Stadtentwicklung Berlins äußert sich Julius Dahms von der Bürgerinitiative “100 Prozent Tempelhof” – die auf dem Areal nicht alles verbieten will. Der Tagesspiegel, 31.5.2014

Berliner gegen Bebauung: So darf in Zukunft das Tempelhofer Feld verändert werden
Eine bittere Niederlage für die Berliner Landesregierung, der Masterplan des Senats ist gescheitert. Nach dem Sieg der Bürgerinitiative dürfen auf dem ehemaligen Flughafen keine Wohnungen errichtet werden. Nur kleine Eingriffe sind erlaubt. Wir zeigen, welche. Berliner Zeitung, 25.5.2014

Volksentscheid zum Tempelhofer Feld: Wowereit vor der Bruchlandung
Mit der Teilbebauung des Tempelhofer Felds will Klaus Wowereit die Wohnungsnot in der Hauptstadt bekämpfen. Doch viele Berliner trauen dem Regierenden nicht mehr – sie wollen den Volksentscheid nutzen, um ihm einen Denkzettel zu verpassen. Spiegel-Online, 23.5.2014

Volksentscheid zum Tempelhofer Feld: Agenten des Misstrauens
Die Bürgerinitiative gegen die Bebauung des Tempelhofer Feldes hat wenig Geld, wenig Struktur und immer wieder Streit. Sie hat der neuesten Umfrage zufolge aber auch die Mehrheit der Berliner hinter sich. Berliner Zeitung, 18.5.2014

Volksentscheid zum Tempelhofer Feld: Wider die neoliberale Umstrukturierung der Städte
Die Berliner werden über die Nutzung der größten innerstädtischen Freifläche der Welt entscheiden. Richtig so, denn Städtebau gehört in wahrhaft öffentliche Hand. Die Zeit, 28.1.2014

Tempelhofer Feld: Grüne stimmen gegen Tempelhof-Bebauung
Jetzt ist es offiziell: Die Berliner Grünen stellen sich hinter den Volksentscheid gegen die Bebauung des einstigen Tempelhofer Flugfeldes. Ein Abgeordneter warnt allerdings vor jahrelangem Stillstand. Der Tagesspiegel, 29.3.2014

Bebauung auf dem Tempelhofer Feld: Zehngeschosser am Rande des Feldes geplant
Das Tempelhofer Feld soll “behutsam” bebaut werden, heißt es. Was das bedeutet, wird jetzt deutlich: Fast ein Fünftel des des ehemaligen Flughafengeländes soll bebaut werden soll – mit bis zu zehngeschossigen Gebäuden. Berliner Zeitung, 24.3.2014

Fraktionen im Abgeordnetenhaus uneins Kompromiss zum Tempelhof-Gesetz wackelt
Das Berliner Abgeordnetenhaus wollte sich nach außen hin stark und geschlossen zeigen und den Bürgern einen Gesetzentwurf zum Tempelhofer Feld vorlegen – als Alternative zur Initiative „100% Tempelhofer Feld“. Doch daraus wird wohl nichts. Berliner Zeitung, 11.3.2014

Tempelhof-Fans machen mobil
Am 25. Mai stimmen die Berliner Bürgerinnen und Bürger über die Randbebauung des früheren Flugfeldes ab. Am gleichen Tag wird auch das neue Europaparlament gewählt. Die Initiatoren des Volksbegehrens hoffen deshalb auf einen Sieg für ihr Anliegen. Berliner Zeitung, 11.2.2014

Volksbegehren mit 185.211 gültigen Unterschriften zustande gekommen!
Bürgerinitiative 100% Tempelhofer Feld erwartet Volksentscheid zur Europawahl am 25. Mai 2014


Weitere Informationen unter: www.thf100.de

Nach Erfolg des Volksbegehrens: Senat warnt vor „100 Prozent Stillstand“ in Tempelhof
Nach dem Erfolg des Volksbegehrens gegen eine Bebauung des einstigen Tempelhofer Flugfeldes wirbt die Berliner Landesregierung für neue Wohnungen. Und verrät, bis wann ein Termin für die Abstimmung stehen soll. Der Tagesspiegel, 28.1.2014

Bausenator Müller legt sich bei neuer Landesbibliothek fest
Es ist ein weites Feld – das Tempelhofer Feld und die Frage, ob und wie es teilweise bebaut werden soll. Bausenator Michael Müller (SPD) legt sich nun bei den vorgelegten Entwürfen zur neuen Zentral- und Landesbibliothek fest – und trifft damit eine wichtige Vorentscheidung. Berliner Zeitung, 10.1.2014

Mit Flatterband gegen Neubauten
Die Initiative 100 Prozent Tempelhofer Feld hat in einer symbolischen Aktion das Areal, dass der Senat auf dem Tempelhofer Feld bebauen will, mit Absperrband markiert. Sie startet damit in den Endspurt ihres Volksbegehrens. Berliner Zeitung, 14.12.2013

Mehrheit will Wohnungen auf dem Tempelhofer Feld
Überraschende Wende im Streit um die Zukunft des Tempelhofer Feldes: Während eine Bürgerinitiative Unterschriften gegen die geplante Randbebauung des stillgelegten Flughafens sammelt, zeigt eine Umfrage, was die Berliner darüber denken: 59 Prozent unterstützen die Pläne für eine Bebauung und neue Wohnungen im Zentrum. Berliner Zeitung, 29.11.2013

Neubaupläne Mieten auf Tempelhofer Feld zu hoch
Die Wohnungen auf dem Tempelhofer Feld sollen auch für Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen geeignet sein. Das hat Bau-Staatssekretär Gothe bei einer Diskussionsveranstaltung am Donnerstagabend bekräftigt. Gegen die Bebauungspläne gibt es jedoch Widerstand. Berliner Zeitung, 28.11.2013

Der Senat schafft Tatsachen
Während eine Bürgerinitiative noch Unterschriften sammelt, um die Bebauung des Tempelhofer Feldes zu verhindern, hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung den Bau eines riesigen Wasserbeckens genehmigt. In drei bis vier Wochen sollen die Bagger anrollen. Die Bürger sind empört. Berliner Zeitung, 11.10.2013

Wohnungsbau auf Flughafengelände Erstbezug 2017 – Senat präsentiert Tempelhof-Plan
Kein Luxus, aber vielleicht sogar Zehngeschosser: Auf der Tempelhofer Freiheit entsteht das erste Viertel für Mieter. In vier Jahren könnten bereits die ersten Bewohner einziehen – vorher steht aber noch eine wichtige Abstimmung an. Der Tagesspiegel, 12.9.2013

Flughafenfeld Tempelhof: Bau des Wasserbeckens abgelehnt
Eigentlich sollte auf dem Areal des Flughafen Tempelhof ab Herbst dieses Jahres ein riesiges Wasserbecken entstehen. Doch nun legen Experten Widerspruch dagegen ein. Berliner Zeitung, 12.8.2013

Eiswagen-Streit: Diese Zwei sind im Eis-Zoff von Neukölln
Am Tempelhofer Feld streiten sich zwei Snack-Verkäufer um den begehrten Stellplatz für ihren Wagen. B.Z., 27.7.2013

Das Tempelhofer Feld soll frei bleiben
Der BUND, der Berliner Mieterverein und der Verband der Gartenfreunde warnen vor einer Bebauung wichtiger Grünflächen, etwa des Tempelhofer Feldes. Zugleich fordern sie den Bau preisgünstiger Wohnungen. “Weniger sensible” Gebiete sollen bebaut werden. Berliner Zeitung, 3.5.2013

Pläne gibt’s, das Geld noch nicht
Im Ideenwettbewerb für die Zentral- und Landesbibliothek auf dem Tempelhofer Feld gibt es einen Vorentscheid. Acht Entwürfe haben sich für die Schlussphase des Wettbewerbs qualifiziert. Die CDU äußert Kritik an dem Verfahren. Berliner Zeitung, 6.4.2013

Senator Müller stellte den Bürgerinnen und Bürgern den Masterplan Tempelhofer Freiheit vor
Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt hat am 6.3.2013 die Gesamtentwicklung für den ehemaligen Flughafen Tempelhof vorgestellt. In dem jetzt vorliegenden Masterplan Tempelhofer Freiheit werden die städtebaulichen Entwicklungsschwerpunkte und Elemente der Freiraumgestaltung dargestellt. Weitere Dokumente im Originalartikel

Volksbegehren: Berliner entscheiden über Tempelhof
Die Initiative Tempelhofer Feld sammelt rund 28.000 Unterschriften für ein Volksbegehren gegen Bau von Wohnungen und Gewerbeflächen auf dem Flughafengelände. 20.000 Unterschriften wären nötig gewesen. Wirtschaft und Mieterverein warnen. Berliner Zeitung, 19.2.2013

Surfen in Berlin: Wellenreiten auf dem Tempelhofer Feld
Surfen ohne Ozean: Wellenreiten soll auf dem Tempelhofer Feld möglich werden. Dafür soll ein künstlicher See mit einer neuen Wellen-Technik angelegt werden, die sogar Tubes erlaubt. Berliner Zeitung, 15.1.2013

Stadtplanung: Müller verteidigt Wohnungspläne für Tempelhofer Feld
Stadtentwicklungssenator Müller wirbt für den Bau neuer Wohnungen und verspricht weitere Entscheidungen zugunsten der Mieter. Derweil versucht eine Bürgerinitiative die Bebauung des Tempelhofer Feldes per Volksbegehren zu verhindern. Berliner Zeitung, 12.1.2013

Das alte Flughafenareal wird zum Sportfeld Tempelhof
Bezirke und Innenverwaltung wollen auf dem Areal zwei Hallen und acht neue Bolz- und Baseballplätze bauen. Der Tagesspiegel, 19.12.2012

Für eine freies Tempelhofer Feld: Volksbegehren kommt
Das Volksbegehren für ein unbebautes Tempelhofer Feld geht an den Start und will in Rekordzeit Unterschriften sammeln. taz, 17.12.2012

Ex-Flughafen Tempelhof: Hangardächer werden erneuert
Am Flughafen Tempelhof läuft derzeit die größte Dachsanierung Berlins. Erste Überlegungen für eine Nutzung gibt es schon: Ein Restaurant ist im Gespräch – im hinteren Teil des Daches, wo einst die Nazis eine Tribüne errichten wollten. Berliner Zeitung, 20.11.2012

Flugfelder als Baufläche für Sozialwohnungen im Gespräch
Die SPD will Wohnungsbau subventionieren, auch die CDU zeigt Sympathien für entsprechende Pläne. Das Tempelhofer Feld und der Noch-Flughafen Tegel sind als Areale im Gespräch, ebenso verschiedene Kleingartenkolonien. Der Tagesspiegel, 13.11.2012

Internationale Bauausstellung: Rückzug vom Tempelhofer Feld
Erst wurde die IGA 2017 abgezogen, jetzt wird’s auch nichts mit der IBA 2020: Die Internationale Bauausstellung setzt andere Schwerpunkte. Die Opposition im Abgeordnetenhaus ist mit dem Konzept trotzdem nicht zufrieden. Der Tagesspiegel, 8.11.2012

Der Norden kommt zum Schluss
Die Bebauung des ehemaligen Flugfeldes in Tempelhof könnte länger dauern als gedacht. Das geht aus einem neuen Zeitplan hervor. Der Geschäftsführer der Tempelhof Projekt GmbH versichert indes: „Die Mitte bleibt grün“. Berliner Zeitung, 3.11.2012

Tempelhofer Feld: Warum lehnt Senator Müller das Volksfest ab?
Gunnar Schupelius: Senator Müller verhindert Volksfest in Tempelhof. Seine Begründung ist unklar. B.Z., 30.10.2012

Ehemaliger Flughafen Tempelhof: Ein teures Feld
Ein neues Gutachten zum Tempelhofer Feld sorgt für Aufsehen: Sollte der ehemalige Flughafen nicht bebaut werden, entstehen nach Darstellung der Experten volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von 300 Millionen Euro. Berliner Zeitung, 29.10.2012

Debatte zum Tempelhofer Feld – Wir oder die
Berlin – Es ist die größte innerstädtische Freifläche der Welt: Auf dem alten Flugfeld in Tempelhof geht es um die Frage, wem eigentlich die Stadt gehört. Den Investoren? Oder den Anwohnern? Die Geschichte einer Befreiung. Berliner Zeitung, 26.9.2012

Gartenschau weg, Parkpläne bleiben
Die Gartenausstellung 2017 wird wohl vom Tempelhofer Feld nach Marzahn verlegt. Bebauungsgegner hoffen, dass damit auch die geplante Umgestaltung des Feldes hinfällig ist. Die Stadt sieht dafür jedoch keinen Anlass. Neukoellner•net, 13.9.2012

Tempelhofer Feld: Entfaltung auf dem Rollfeld
Kiten, skaten und grillen: Berliner haben aus dem Tempelhofer Feld einen Ort gemacht, von dem Stadtplaner träumen. Warum kann es nicht dabei bleiben? Zeit-Online, 10.9.2012

Debatte um das Tempelhofer Feld: Bloß keine Bäume!
Vor drei Wochen forderte Anna Sauerbrey auf unseren “Mehr-Berlin-Seiten” Bäume für das Tempelhofer Feld. Dagegen findet der Chef der Stiftung Zukunft Berlin: Einer so einzigartigen Fläche wie dem Flugfeld darf man nicht mit Gestaltungen kommen. Hier antwortet er. Der Tagesspiegel, 10.8.2012

Plädoyer für mehr Landschaftsgestaltung in Tempelhof: Ich will Bäume!
Warum finden eigentlich alle die Tempelhofer Ödnis so schön? Anstatt einer Wiese findet sich dort nur Wüste. Es ist zwar eine grüne Wüste, aber es bleibt eine Wüste. Unsere Autorin will Bäume und Büsche – und das Argument mit der Kaltluftzufuhr lässt sie auch nicht gelten. Der Tagesspiegel, 21.7.2012

Archäologischen Ausgrabungen auf dem Tempelhofer Flugfeld haben begonnen
Das Tempelhofer Flugfeld verweist auf eine vielschichtige Historie. Die durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beauftragten archäologischen Ausgrabungen sollen Teile dieser Historie nun an die Oberfläche bringen. In dieser Woche haben die Arbeiten begonnen. Mit ersten Grabungsergebnissen ist Ende August zu rechnen. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, 13.7.2012

Die Sicht aus dem Eiswagen
Die IGA ist vom Feld, die Pläne zum Bau von Mietshäusern im Osten des Parks allerdings nicht. „Die Menschen brauchen diese Freiheit. Der Park wirkt wie eine Therapie, und die Leute fühlen sich besser.” Ein Blick vom Schillerkiez auf das Tempelhofer Feld. Neukoellner•net, 5.7.2012

Olympia 2012 in Berlin-Tempelhof – Die Spiele in Berlin
Wenn in London die Olympischen Spiele im vollen Gange sind, können Berliner und Berlin-Besucher
live beim Public Viewing dabei sein: Auf dem ex-Flughafen Berlin-Tempelhof wird Olympia 2012
unter dem Motto „Die Spiele in Berlin“ die Olympiade auf der Videowand stattfinden.
Berlinsehenswuerdigkeiten.com

Entscheidung des Senats: Tempelhof bleibt Volkspark
Der Umzug der Internationalen Gartenausstellung (IGA) nach Marzahn ist auf den Weg
gebracht. Die Opposition fordert derweil auf das Projekt zu verzichten.
Der Tagesspiegel, 4.7.2012

Flughafen Tempelhof überbucht: IGA soll nach Marzahn umziehen
Modemesse oder Gartenschau? An Plänen für das Tempelhofer Flugfeld mangelt es nicht.
Die für das Jahr 2017 geplante Internationale Gartenausstellung (IGA) soll nun aus
Platzgründen nach Marzahn umziehen. Der Senat befürchtet eine Kostenexplosion.
Der Tagesspiegel, 2.7.2012

6. bis 10. Juni 2012: DMY, Flughafen Berlin Tempelhof, Eingang Hangar 2, Columbiadamm 10.
Eröffnung Mittwoch 20 Uhr. Donnerstag bis Samstag jeweils von 10 bis 20 Uhr, Sonntag bis 18 Uhr.
Tagestickets 12 Euro. Satellitenausstellungen in Galerien und Museen in Berlin.
Programm unter www.dmy-berlin.com

Spielwiese Tempelhof – Der Frühling sprießt. Die Ideen, was man auf dem Flughafen Tempelhof alles machen kann, auch. Zwei frische Projekte – das eine geht heute los, das andere geht in zwei Wochen über die Bühne. neukoellner•net, 22.4.2012

Das perfekte Läufchen: Joggen auf dem Tempelhofer Feld. turus.net, 9.1.2012

Pläne für Zentralen Omnibusbahnhof: Von Tempelhof in alle Welt – mit dem Bus – Planer prüfen, ob der Flughafen Tempelhof als zweites Reisebuszentrum in Frage kommt. Allerdings ist der Ostbahnhof als neuer Standort auch noch nicht aus dem Rennen. Der Tagesspiegel, 13.12.2011

Tempelhofer Feld: Über den Rand des Flugfelds hinaus geplant – Die Planungen für das Tempelhofer Flugfeld gehen in die nächste Runde: Ein Kölner Architektenbüro soll bis März 2012 Vorschläge für die Gestaltung vorlegen. Wohnungen, Gewerberäume, ein Gesundheits- und ein Bildungsquartier sollen entstehen. Berliner Morgenpost, 12.12.2011

Leserdebatte: Braucht Berlin eine neue Landesbibliothek? – Eine gut angelegte Investition oder rausgeschmissenes Geld? Der Senat plant den Bau einer großen Landesbibliothek auf dem Tempelhofer Feld. Wie denken Sie darüber? Diskutieren Sie mit! Der Tagesspiegel, 23.10.2011

Neuköllner Panorama-Bilder

Senat plant Tempelhof-Bebauung: Ein Knick in der Optik – Der Senat will das Tempelhofer Feld offenbar weit dichter bebauen als bislang bekannt. Anwohner starten Volksbegehren gegen alle Baupläne. taz, 19.10.2011

Berlin baut Landesbibliothek auf Tempelhofer Feld – Die Gespräche zwischen SPD und CDU schreiten zügig voran. Beide Parteien haben sich auf den Neubau der Zentral- und Landesbibliothek für mehr als 200 Millionen Euro geeinigt. Berliner Morgenpost, 17.10.2011

Die netten Parkwächter von Tempelhof – Sie büffeln Geschichte und sind angehalten, lieber mal ein Auge zuzudrücken, als gleich die Polizei zu holen: die Sicherheitsleute auf dem Tempelhofer Feld machen sie sich beliebt. taz, 7.7.2011

Vorerst keine Bäume auf Tempelhofer Feld. Berliner Morgenpost, 24.5.2011

Tausende vergnügten sich im Jubiläumspark – Das Tempelhofer Feld ist seit einem Jahr geöffnet. Beim Fest wurde über die künftige Gestaltung debattiert. Der Tagesspiegel, 8.5.2011

“Der Tempelhofer Park war die beste Idee” – Vor einem Jahr wurde das Flugfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof zum Park. Was hat sich dadurch im Neuköllner Schillerkiez verändert? taz, 5.5.2011

Lasst Euch das Tempelhofer Feld nicht nehmen! – Ein Kletterfelsen also, ein bisschen Wasser und viel Natur. Der Siegerentwurf für die Zukunft des Tempelhofer Feldes ist für die Fans des Ist-Zustandes beruhigend, doch gerade das wirft Fragen auf: Wofür das alles? Der Tagesspiegel, 19.4.2011

Steile Ideen für flaches Gelände – Ein Berg auf dem Tempelhofer Feld, wie ihn der Gewinnerentwurf für die künftige Parklandschaft vorschlägt – wie soll das denn gehen? Technisch möglich ist es. Und die Vision zur Aufschüttung gibt es schon länger – wie ein Blick in die Historie beweist. Der Tagesspiegel, 18.4.2011

Feldlerchen zurück auf Tempelhofer Wiesen. Berliner Morgenpost, 31.3.2011

Tempelhofer Feld: Heiße Quelle unterm Flughafen vermutet – Die Gasag sucht mit tonnenschweren Spezialfahrzeugen nach Erdwärme auf dem Tempelhofer Feld. Diese könnte einmal die Wärmeversorgung von Tausenden Berliner Haushalten sichern. Der Tagesspiegel, 10.3.2011

Tempelhofer Flughafenviertel wird kleiner – Lauben statt Wohnungen: Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung macht einen Rückzieher und will aus dem sogenannten Lilienthal-Quartier am Columbiadamm nördlich des ehemaligen Flughafens Tempelhof kein Wohngebiet machen. Der Tagesspiegel, 24.11.2010

Kräutergarten Tempelhof – Elektrobikes und Pizzabackofen: Das Flugfeld wird um 19 Attraktionen reicher. Und vielleicht steuern bald auch noch die Shaolin-Mönche eine Idee bei. Der Tagesspiegel, 1.10.2010

Autochaos: Verkehrskonzept für Tempelhof nicht in Sicht – Am früheren Flughafen Tempelhof wird es keine zusätzlichen Parkplätze für Besucher von Veranstaltungen geben. Der Bezirk und Anwohner ärgern sich über den Senat. Berliner Morgenpost, 29.8.2010

Zwischennutzung: Gedankenspiele für Tempelhof – Die Bevölkerung hat sich das Tempelhofer Feld erobert – zum Grillen, Joggen, Radeln oder Ausruhen. Doch immer noch ist hier Großes geplant. Der Berliner Senat hat Ideen für die Zwischennutzung gesammelt. Der Tagesspiegel, 17.8.2010

Kartbahn und Shaolin-Tempel für Tempelhof – Der Senat will aus dem Gelände des ehmaligen Flughafens Tempelhof einen riesigen Park mit angrenzenden Wohnhäusern machen. Doch bis die Bagger kommen, wird das Areal zu einer riesigen Spielwiese. Eine Jury hat dafür 25 Projekte ausgesucht. Berliner Morgenpost, 15.8.2010

Sollen Laubenpieper auf das Tempelhofer Feld ziehen dürfen? – Kleingärtner fordern Platz für sich auf dem Tempelhofer Flugfeld, bei Bausenatorin Junge-Reyer stößt der Vorschlag auf offene Ohren. Doch nicht jeder ist dafür: Ein Pro & Contra. Der Tagesspiegel, 7.8.2010

Einfach mal die Meinung sagen – Jeder darf auf dem Flughafen Tempelhof Reden halten – Zuhörer gibt es auch. Welt-Online, 26.7.2010

Das Verkehrschaos am Tempelhofer Feld bleibt – Das Feuerwerkfestival Pyromusikale hatte im vergangenen Jahr für Chaos rund um das Tempelhofer Flugfeld geführt. Und am Wochenende werden 15.000 Besucher zu einem Schlagerfestival erwartet. Doch ein Verkehrskonzept existiert noch immer nicht. Berliner Morgenpost, 20.7.2010

Die Zukunft des Parks: Ab auf die Piste – Im neuen Tempelhofer Park wird wieder gestartet und gelandet – bei den Berlinern ist der Park schon als neues Ausflugsziel beliebt Modellflieger, Fußballer und Breakdancer leben auf und neben der Rollbahn in friedlicher Koexistenz.
Der Tagesspiegel, 11.7.2010

Pilot: “Ich hatte Befürchtungen, dass ich nicht bis Tempelhof komme” – Eine einmotorige Passagiermaschine ist am Samstagabend auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof notgelandet – inmitten von Skatern, Fahrradfahrern und Spaziergängern. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Der Tagesspiegel, 26.6.2010

Leserdebatte: Wie soll der Tempelhofer Park aussehen? – Auf dem Tempelhofer Feld soll in zwei Jahren ein Park entstehen, für den der Senat sechs Entwürfe von Landschaftsarchitekten zeigt. Darunter ist auch eine Art urbaner Bauernhof mit Biomasse-Produktion. Welche Idee gefällt Ihnen am besten? Disktutieren Sie mit! Der Tagesspiegel, 17.6.2010

Flughafen-Gelände – Erste Vorschläge für Park am Tempelhof. Berliner Zeitung, 16.6.2010

Neuer Park: An Werktagen wird es still auf dem Tempelhofer Feld – Eine Viertelmillion Besucher zur Eröffnung waren keine Kunst. Doch wie sieht es auf dem Tempelhofer Wiesenmeer an einem ganz normalen vernieselten Werktag aus? Der Tagesspiegel, 1.6.2010

Eine bewachte Wiese – Berlins Flughafen Tempelhof neu genutzt.
Neue Zürcher Zeitung, 27.5.2010

Tempelhofer Park: Grillen auf der Startbahn – Freizeit- statt Fluglärm: Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof eröffnet am Samstag der größte Park Berlins. Grillfreunden missfällt allerdings die abendliche Sperrstunde – und die linke Szene kündigt “Zaunattacken” und Demos an. Spiegel Online, 7.5.2010


Tempelhof bleibt Volkswiese bis 2017 – Die Spannung steigt. Wenn am Samstag die Öffnung des Tempelhofer Feldes gefeiert wird, rückt auch wieder die Frage nach der Zukunft des riesigen Flughafengeländes in den Mittelpunkt. Bisher ist erst der ungefähre Rahmen absehbar. Der Tagesspiegel, 5.5.2010

Dem Wiesenglück so nah – In zwei Wochen wird mit dem Tempelhofer Feld der größte Stadtpark Europas eröffnet: Die Nachbarschaft im Neuköllner Schillerkiez bereitet sich auf die Zeitenwende vor. Der Tagesspiegel, 25.4.2010

Das Gelände des ehemaligen Stadtflughafens Tempelhof wird am 8. Mai 2010 als Park für die Öffentlichkeit geöffnet. Es werden ungefähr 200.000 Besucher erwartet. Zwei Tage lang wird unter dem Motto Bewegungsfreiheit auf dem Gelände gefeiert.

Tempelhofer Park wird im Mai eröffnet – Eineinhalb Jahre nach der Schließung des Flughafens Tempelhof wird am 8. Mai ein Großteil des Geländes als öffentlicher Park freigegeben. Zur Einweihung gibt es ein zweitägiges Eröffnungsfest. Der Tagesspiegel, 8.4.2010

Weitere Informationen auf den Seiten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: Öffnungsfest Tempelhofer Park (Programm, Plan)

Pro & Contra: Soll das Tempelhofer Feld auch nachts offen bleiben?
Der Tagesspiegel, 25.4.2010