Tempelhofer Park in Berlin

Stadtplanung: Müller verteidigt Wohnungspläne für Tempelhofer Feld –Stadtentwicklungssenator Müller wirbt für den Bau neuer Wohnungen und verspricht weitere Entscheidungen zugunsten der Mieter. Derweil versucht eine Bürgerinitiative die Bebauung des Tempelhofer Feldes per Volksbegehren zu verhindern. Berliner Zeitung, 12.1.2013

Das alte Flughafenareal wird zum Sportfeld Tempelhof –Bezirke und Innenverwaltung wollen auf dem Areal zwei Hallen und acht neue Bolz- und Baseballplätze bauen. Der Tagesspiegel, 19.12.2012

Für eine freies Tempelhofer Feld: Volksbegehren kommt –Das Volksbegehren für ein unbebautes Tempelhofer Feld geht an den Start und will in Rekordzeit Unterschriften sammeln. taz, 17.12.2012

Ex-Flughafen Tempelhof: Hangardächer werden erneuert –Am Flughafen Tempelhof läuft derzeit die größte Dachsanierung Berlins. Erste Überlegungen für eine Nutzung gibt es schon: Ein Restaurant ist im Gespräch – im hinteren Teil des Daches, wo einst die Nazis eine Tribüne errichten wollten. Berliner Zeitung, 20.11.2012

Flugfelder als Baufläche für Sozialwohnungen im Gespräch –Die SPD will Wohnungsbau subventionieren, auch die CDU zeigt Sympathien für entsprechende Pläne. Das Tempelhofer Feld und der Noch-Flughafen Tegel sind als Areale im Gespräch, ebenso verschiedene Kleingartenkolonien. Der Tagesspiegel, 13.11.2012

Internationale Bauausstellung: Rückzug vom Tempelhofer Feld –Erst wurde die IGA 2017 abgezogen, jetzt wird’s auch nichts mit der IBA 2020: Die Internationale Bauausstellung setzt andere Schwerpunkte. Die Opposition im Abgeordnetenhaus ist mit dem Konzept trotzdem nicht zufrieden. Der Tagesspiegel, 8.11.2012

Der Norden kommt zum Schluss –Die Bebauung des ehemaligen Flugfeldes in Tempelhof könnte länger dauern als gedacht. Das geht aus einem neuen Zeitplan hervor. Der Geschäftsführer der Tempelhof Projekt GmbH versichert indes: „Die Mitte bleibt grün“. Berliner Zeitung, 3.11.2012

Tempelhofer Feld: Warum lehnt Senator Müller das Volksfest ab?Gunnar Schupelius: Senator Müller verhindert Volksfest in Tempelhof. Seine Begründung ist unklar. B.Z., 30.10.2012

Ehemaliger Flughafen Tempelhof: Ein teures Feld –Ein neues Gutachten zum Tempelhofer Feld sorgt für Aufsehen: Sollte der ehemalige Flughafen nicht bebaut werden, entstehen nach Darstellung der Experten volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von 300 Millionen Euro. Berliner Zeitung, 29.10.2012

Debatte zum Tempelhofer Feld – Wir oder die –Berlin – Es ist die größte innerstädtische Freifläche der Welt: Auf dem alten Flugfeld in Tempelhof geht es um die Frage, wem eigentlich die Stadt gehört. Den Investoren? Oder den Anwohnern? Die Geschichte einer Befreiung. Berliner Zeitung, 26.9.2012